Sprungziele
Seiteninhalt

Grußwort von Herrn Landrat Franz Einhaus

Willkommen!

Herr Landrat Einhaus christian bierwagen © Landkreis Peine
Herr Landrat Einhaus
christian bierwagen © Landkreis Peine

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Familien im Landkreis Peine,

lokale Bündnisse für Familie sind Netzwerke von Akteurinnen und Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Die verschiedenen Partnerinnen und Partner finden sich vor Ort auf freiwilliger Basis zusammen, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien durch bedarfsorientierte Projekte zu verbessern. Dabei engagieren sich die Partnerinnen und Partner nach ihren eigenen Möglichkeiten und bringen ihr spezifisches Know-how ein. Dieser Ansatz ist das Markenzeichen der Lokalen Bündnisse und begründet ihren Erfolg. Kernthemen sind Vereinbarkeit von Familie und Beruf, verlässliche Kinderbetreuung und unterstützende familienfreundliche Infrastruktur sowie zunehmend auch die Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Pflege

Im Jahr 2012 haben Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Sport, Wohlfahrtsverbänden, Verwaltung, Vereinen, sozialen Trägern und Institutionen das Lokale Bündnis für Familie im Landkreis Peine gegründet. Als Schirmherr des Bündnisses möchte ich betonen, dass das Thema Familienpolitik für mich persönlich ein großes Anliegen ist. Familienpolitik ist Standortpolitik. Die Zukunft hängt davon ab, ob es gelingt, attraktiv zu sein – gerade in Zeiten des demografischen Wandels.

Um den Netzwerkgedanken des Bündnisses öffentlichkeitswirksam zu veranschaulichen, haben die Gründerinnen und Gründer während der Gründungsveranstaltung das Logo für das Lokale Bündnis im Landkreis Peine aus einzelnen Puzzleteilen zusammengefügt. Ihr gemeinsames Engagement in einem starken Netzwerk bekräftigten sie zudem mit der nachstehenden Bündnisdeklaration.

Im Fokus der Bündnisarbeit im Landkreis Peine stehen Lösungen für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, eine familienorientierte Arbeitswelt, die Stärkung des Wirtschaftsstandortes, erweiterte Betreuungs- und Bildungsangebote, das Miteinander der Generationen und eine kinder- und familienfreundliche Infrastruktur.

Franz Einhaus, Landrat

Seite zurück Nach oben